Hi, ich bin Susi

Ich bin ein waschechtes, vom Leben zertifiziertes Stehaufweibchen. Meine Lebenskrisen waren meine wertvollsten Lehrmeister.
get in touch

meine Heldenreise

Mein inneres Feuer

Ich brenne dafür, frustrierte, unglückliche und gleichzeitig wache Menschen zu begleiten, die bereit sind ihren Weg aus dem Hamsterrad zu finden und zu gehen.

Dabei greife ich neben meinen Kenntnissen aus meinen diversen Aus- und Weiterbildungen vor allem auf praxiserprobte Werkzeuge zurück, die ich im Zuge meiner eigenen Selbstfindungs- und Entwicklungsreise lernen und anwenden durfte. Gepaart mit einigen natürlichen Gaben wie meinem scharfen, analytischen Verstand, meine ausgeprägte Empathie, meine Vermittlungskompetenz und meine offene, direkte, ehrliche Art.

Der eigene Reise

Begonnen hat meine Reise schon im Jugendalter mit 14/15, als ich jedes gute Buch zu den Themen Psychologie und Kommunikation in unserer Bücherei verschlang. Ich las damals mehrere Bücher pro Woche. Zu meinen ersten Berufswünschen gehörten Lehrerin für Erwachsene (ich hatte zu der Zeit noch wenig Einblick in die Erwachsenenbildung), Psychologin oder Psychotherapeutin sowie Lebensberaterin. Auch das Thema Werbung und Marketing faszinierten mich, bis ich verkannte, wie unethisch es sich für mich anfühlte, wie hier psychologische Kenntnisse dazu genutzt werden, um Menschen zu manipulieren. Dennoch war für mich klar, sollte ich eines Tages Psychologie studieren, dann gewiss mit dem Schwerpunkt Wirtschaftspsychologie. Nur wollte ich dann in den Bereich der Organisations- und Personakentwicklung gehen. Das passende Studium dazu schloss ich mit 32 Jahren ab.

Der Bereich Ernährung hatte mich schon früh fasziniert, nachdem – wie meine Mutter so schön sagte – Essen meine Passion ist. Tatsächlich gibt es wenig, das mir so schnell und einfach Freude bereitet. Mit einem guten Essen kann man mich richtig glücklich machen. Deshalb war ich begeistert von meiner Ausbildung zur Dipl. Ernährungs- und Gesundheitstrainerin. Leider ließ meine damaligen Lebenssituation den Schritt in die Selbständigkeit in diesem Bereich nicht zu. Weshalb ich zurück in die Privatwirtschaft gegangen bin, wo ich Expertin für den Bereich Customer Service geworden bin. Von der Sachbearbeiterin, Serviceberaterin, Teamleiter, Supervisorin, Ausbildnerin, Qualitymanagerin, Trainerin und Projektmanagerin hatte ich alle Rollen mit Leidenschaft und Engagement gelebt.

Streckenweise war ich beruflich wie privat definitiv zu übereifrig unterwegs gewesen. Weshalb meine mehreren Burnout-Phasen in meinem Leben eine wichtige Rolle spielen. Besonders prägsam war mein Burnout-Zusammenbruch mit Mitte zwanzig. Der verändert wahnsinnig viel in meinem Leben. Ihm habe ich die meisten meiner Kenntnisse im Bereich Zeit- und Selbstmanagement zu verdanken.

Meine BeRUFung

Mit Anfang 30 dachte ich dann, ich müsse mich endlich einmal auf etwas festlegen, wenn ich wirklich Karriere machen wollte. Zwei Optionen drängten sich auf. Meine vielschichtige Erfahrung im Bereich Customer Service in Kombination mit meinem Studium der Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie als Trainerin und Unternehmensberaterin einsetzen. Oder im Bereich Projektmanagement all-in zu gehen, um mich hier zur Programmleiterin zu mausern.

Das geile Jobangebot für den Projektmanagerposten eines Customer Service Projektes sah ich als Wink mit den Zaunpfahl und schlug eine Projektmanagerkarriere ein. Weil ich stets großen Spaß daran hatte, bot ich nebenbei in meinem Job auch Coachings und Trainings an. Als ich wegen meiner Ausbildung zur Lebens- und Sozialberaterin auf 20h/ Woche reduzierte, lag mein Fokus nur noch auf dem Bereich Training und Förderung der Aus- und Weiterbildung der vielen Projektmanager in dem Unternehmen, für das ich tätig war.

Und obwohl ich alles mitbrachte dafür, um eine gute Projektmanagerin zu sein, machte mich dieser Job nicht glücklich. Nach mehreren Jahren und diversen Projekten musste ich mir eingestehen, dass das nicht meine berufliche Erfüllung ist.

Ich stand aufgrund von massiven Schlafstörungen, die bereits über 1 Jahr andauerten, und ihren Ursprung in beruflichem Stress hatten, kurz vor einem weiteren Burnout-Zusammenbruch. Dieser konnte allerdings verhindert werden. Und zwar dadurch, dass ich meiner Intuition folgte und einen Onlinekurs zum Thema Berufung finden bei Veit Lindau buchte. Dieser Kurs änderte alles für mich. Seit dem Sommer 2017 entwickelt sich mein Leben erstmals in eine konkrete Richtung. Denn ich hatte meine Berufung entdeckt und erste konkrete Ideen entwickelt, wie ich diese leben konnte.

Seither baue ich gezielt, zuerst nebenberuflich und seit August 2021 hauptberuflich (neben meiner Ausbildung zur Lebens- und Sozialberaterin) meine Selbständigkeit auf. Um mir jenes Leben gestalten zu können, welches mir, meinem Wesen entspricht und mit meinen Werten konform geht.

Mein ZDE (Zweck der Existenz)

Menschen auf ihrer Reise zu sich selbst und einem selbstbestimmten, erfüllten und glücklichen Leben begleiten.

Meine Big 5 for Life

  • Leben mit Hund
  • Mindestens ein Buch schreiben und veröffentlichen
  • Teilautarkes, ökologisches Leben im Tinyhouse
  • Fernwanderung mit meinem Hund
  • Meine Berufung leben und gut davon leben können

Eine Freundin hatte mal ein schönes Bild für mich. Sie sagte: “Du bist wie ein Geländer, das Halt und Orientierung gibt, während Menschen sich ihren Weg durch den Nebel bahnen.”

Du entscheidest, welchen Weg du gehst. Du gibst das Tempo vor. Jeder muss seinen eigenen Weg in seinem eigenen Tempo gehen. Wir sind einzigartig und das ist gut so. Lass dich nicht durch Vergleiche verrückt machen oder abwerten. Jeder startet irgendwann einmal am Anfang. Und es wird immer Menschen geben, die weiter oder weniger weit sind als du.

So bin ich designt

Ich habe im Laufe meiner Berufungslaufbahn einige Persönlichkeitsmodelle kennengelernt und mich privat näher mit Astrologie und Human Design beschäftigt. Diese Werkzeuge können einem dabei helfen, sich selbst besser zu verstehen. Über diverse Auswertungen solcher Persönlichkeitstests durfte ich erkennen, worin meine Stärken liegen. Die Astrologie und Human Design zeigten mir auf, wie und wofür ich designt bin. Dieses Wissen machte die Entdeckung meiner Berufung und das Ausloten von Umsetzungswege deutlich leichter für mich.

Mein Ziel: Ein Lifestyle Business aufbauen, das sich meiner Art zu leben anpasst und mich erfüllt. Ich möchte dabei bestmöglich dieser Welt und unserer Gesellschaft dienen können. Derzeit mache ich dies in meinen Rollen als Trainerin, Coach und Lebensberaterin iAuS. Ich mache Angebote sowohl online als auch offline.

meine Themen

Schwerpunkte

Intuitives Selbstmanagement

Ausstieg auf dem Hamsterrad

Berufung entdecken & leben

meine Ausbildung

Werdegang

 

  • Lebens- & Sozialberaterin in Ausbildung unter Supervision
  • Trainerin & Coach
  • Projektmanagerin
  • Quality Managerin im Customer Service
  • Bachelor in Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie
  • Ausbildnerin im Customer Service
  • Supervisior Customer Service
  • Teamleiterin im Customer Service
  • Dipl. Ernährungs- & Gesundheitstrainerin
  • Serviceberaterin und Sachbearbeiterin

Stehaufweibchen

Das Stehaufweibchen steht für die Krisenmanagerin in mir, die immer wieder aufsteht, ihr Krönchen richtet und ihren Weg mutig weitergeht.

Stehaufweibchen

Schlaubergerin

Die Schlaubergerin steht für die Wissbegierige, die gerne alles verstehen möchte. Sie sucht nach Erklärungen und Zusammenhängen und liebt es zu analysieren.

Schlaubergerin

Elvira

Elvira steht für meine spirituelle Seite, die mich die universellen Gesetze und größeren Zusammenhänge erkennen und verstehen lässt.

Elvira

Super-Susi

Super-Susi ist die ideale Version von mir selbst mit all ihren Superkräften und Schwächen. Sie steht für meine Berufung und Potentialentfaltung.

Super-Susi