3 Lieblingstipps für mehr Leichtigkeit im Haushalt

Diese 3 Lieblingstipps aus meinem Alltag helfen mir seit vielen Jahren dabei, massiv Zeit und Energie zu sparen. Denn so regelmäßige Haushaltsagenden wie Einkaufen, Putzen oder Kochen und Geschirrspülen werden dadurch super easy und bequem. Es braucht keine mühsame Vorbereitung oder massiv viel Überwindungsenergie. Dank dieser 3 Lieblingstipps laufen diese Aufgaben so nebenbei und können teilweise spontan eingeschoben werden, wenn ich grad gut Zeit dafür hab.
Meine 3 Lieblingstipps für mehr Gelassenheit im Haushalt
Was erleichtert dir die Hausarbeit?

Für eine kreative Chaotin mit Sinn für Ordnung und Struktur wie mich ideal, weil ich super flexibel bleiben und kreativ sein kann. Denn ich muss nicht viel Energie darauf verwenden, erstmal den Kühlschrank und die Vorratsschränken durchzusehen, bevor ich einkaufen gehe. Dank einer Notiz App am Handy, die ich auch mit meinem Partner teilen kann, befülle ich laufend meine Einkaufsliste, wenn wir auffällt, das was fehlt oder ausgeht. So kann ich, wenn mir ein Termin ausgefallen ist, einfach spontan zwischendurch Einkäufe erledigen, weil ich immer und überall weiß, was gerade gebraucht wird.

Beim Kochen hab ich generell schnell erkannt, da ich sehr gerne und viel koche, dass es sich auszahlt hier in Effizienz zu investieren. Ich habe nicht nur eine sehr effiziente Art des Kochens im Flow für mich etabliert, sondern auch den Abwasch und das Küche putzen in den Vorgang integriert. Somit hab ich nie bis sehr selten das Problem, dass meine Küche voller dreckiger Töpfe und Pfannen ist, auf denen sich bereits die Essensreste festgesetzt haben. Sprich keinen Platz und kein Kochgeschirr zum Kochen und somit keine Lust, sich selber was zu machen, weil der Aufwand, der davor notwendig wäre, zu hoch ist.

Ich putze nicht gerne. Wenn ich die Möglichkeit dazu habe, organisiere ich mir jemanden, der regelmäßig in meinem Zuhause eine Grundreinigung durchführt. Doch wenn man selbst putzen muss oder niemand Fremdes im eigenen Zuhause putzen lassen möchte, hilft es enorm, wenn man sich das Putzen so einfach wie möglich macht. Und das habe ich damit realisiert, dass ich alle Putzmittel in Sprühflaschen dort stehen habe, wo ich sie am häufigsten brauche. Ich der Küche hab ich eine Sprühflasche mit ökologischem Geschirrspülmittel stehen, mit der ich Pfannen und Töpfe vorm Einweichen einsprühe sowie den Herd und die Arbeitsfläche schnell putzen kann. Im Bad hab ich einen Badreiniger und einen Glasreiniger sowie einen kleinen Kübel mit allen wichtigen Putzutensilien jederzeit griffbereit. So ist es überhaupt keine Herausforderung, wenn mein Hund jeden Morgen nach dem Morgenspaziergang in der Badewanne von seinem Dreck befreit werden muss. Das anschließende Badewannenputzen geht super easy von der Hand. Der Hund speibt auf den Teppich, kein Problem, der passende Reiniger in der Sprühflasche und eine alte Zahnbürste sind sofort griffbereit.

Ich habe einen Akkustaubsauger, der ebenfalls sofort einsatzfähig im Badezimmer steht. Und einen Wischmopp mit am Stiel montiertem Wasserbehälter, der ebenfalls sofort einsatzfähig ist, wenn ich nach dem Staubsaugen den Boden wischen möchte. Oder wenn wo was verschüttet wurde und schnell aufgewischt werden muss.

Dafür wünsche ich mir zwar noch eine ökologischere Lösung, aber mein Swiffer Staubmagnet ist ebenfalls der Hit. Nie war Staubwischen so einfach. Und nachdem ich schon von meiner Mutter gelernt habe, dass man von oben nach unten putzt, die trockenen Aktivitäten zuerst, zum Abschluss das Aufwischen, hab ich da meine Putzroutine. Wichtig ist, dass ich alles griffbereit habe und möglichst nichts extra herrichten oder nachher mühsam reinigen muss.

Und was auch hilft und die Laune hebt:

  • Eine eigene Putz-Playlist, die Laune macht
  • Lieber jeden Tag 10-15 Min in die Hausarbeit als 1x/Woche 2-3h

Mit diesen Inspirationen für einen Alltag mit mehr Leichtigkeit wünsche ich dir eine tolle Woche.

Alles Liebe
Deine Susi, das Stehaufweibchen

“Zuhause. Ein Ort an dem sich dein Herz wohlfühlt.”

Du möchtest diesen Beitrag teilen?